Bei diesem Helm handelt es sich definitiv um den Helm, den Rolf Stommelen unter anderem in Le Mans 1969, als er mit dem Werks-Porsche 917 als erster Fahrer die 350 km/h-Marke knackte (380 km/h lt. Porsche-Diagramm), und den er zudem als letzter Fahrer, der beim letzten klassischen Le Mans-Start vom Startkreis des Pole-Fahrers zum Wagen sprintete, trug!

Das Visier wurde damals (von Rolf ?) vorn leicht abgeschliffen - um eine bessere Sicht zu haben.

Obwohl der Helm vor 45 Jahren (Zeitpunkt 2007) hergestellt wurde, befindet er sich noch in einem guten Zustand. Die Kratzer und Streifen auf dem Helm, die es teilweise schon 1969 gab (vgl. Peter Morgans “Porsche 917 The Winning Formula” - Seite 58), gehören zur Historie des Helms und werden selbstverständlich nicht beseitigt.

Der Helm hat innen einen Prüf-Aufkleber mit der Aufschrift “Snell Memorial Foundation San Francisco 1962 Serial No. 421147”.